1. Kramambulikneipe WS 18/19

Toujours fidéle et sans souci, c’est l’ordre du Crambambuli…

Zur Einstimmung auf den Nationalfeiertag läuteten wir mit der einzigartig legendären Urauführung Krambambuli Rhenaniae die hiesige Krambambulisaison des Wintersemesters ein. Der Geist des nach altherwüridgen Rezepten mit allerhöchster Genauigkeit gebrauhten Gemischs ließ gläubige Krambambulisten aus aller Herren Länder in Rhenanias Hallen strömen. Eine erquikend trinkfreudige Gesellschaft verbreitete eine ausgelassene Freude, die durch die Sponsion des hohen Fuxmajors zum Magister Krambambuli und der Einleutung seines Reiches ihren fulminanten Höhepunkt erklomm. Unsere fantastischen Füxe studierten mit munterer Muße die Geheimnisse des alten Brauches und repräsentierten feierlich das Dogma des Krambambuli: vinum, saccharum, rhomium. Bis zu seinem letzten Tropfen wirkte Krambambuli wie Ambrosia auf unsere Seele und ließ uns im euphorischen Epilog auf neue Sphären der Sorglosigkeit steigen. Dies war unsre Elegie zum Lobe des Krambambuli.